Gewährleistungsanspruch

Gewährleistungserklärung der Firma LuW Autoteile

Die Firma

LuW Autoteile Ronny Latowski Industriestraße 32 21493 Schwarzenbek gewährt auf die von ihr vertriebenen Lenkgetriebe Servopumpen eine Gewährleistung nach Maßgabe der gesetzlichen nachfolgenden Bestimmungen:

1. Gewährleistungszeitraum

Die Firma LuW Autoteile räumt eine Gewährleistungszeit von 2 Jahren ab Rechnungserstellung und einer Laufleistung bis 40.000 km ein. Sobald diese Laufleistung innerhalb des Gewährleistungszeitraum überschritten wurde, erlischt dieser Anspruch. Kunden, die Lenkgetriebe oder Servopumpen in einem Taxi einsetzen, erhalten eine Gewährleistung von sechs Monaten ab Kaufdatum.

2. Gewährleistung beinhaltet:

Die Firma LuW Autoteile gewährleistet EU-weit, dass die von ihr vertriebenen Lenkgetriebe und Servopumpen frei von Mängeln im Werkstoff und in der Werkarbeit sind. Maßstab ist der übliche Stand der Technik bei vergleichbaren Produkten.

3. Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Gewährleistung

a) Lenkgetriebe

Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Gewährleistung bei Lenkgetrieben

aa) Befolgen der Einbauanweisung
Befolgen Sie beim Einbau des Lenkgetriebes, den Angaben und Anweisungen des Fahrzeugherstellers, bzw. informieren Sie sich gegenenfalls dort, über zu beachtende technische Informationen. Darüber hinaus müssen ebenfalls die Einbauanleitung und Hinweise des Ersatzteileherstellers beachtet und erfüllt werden.

ab) Servopumpe im Reparaturumfang erneuern
Die Servopumpe muss in dem Reparaturumfang gleichzeitig mit erneuert werden, wenn - das Lenkgetriebe aufgrund eines Ölverlustes vom Kunden getauscht wird und die werksseitige Servopumpe bei einer Gesamtlaufleistung von 100.000 km noch genutzt wird. oder - wenn bei der Hydraulikpumpe ehedem durch Ölverlust, die Markierung „Minimum“, des Behälters unterschritten wurde und man somit ein Trocken laufen nicht ausschließen kann.

Wird die Servopumpe nicht erneuert, kann dies Späne in das neue Lenkgetriebe absondern, was wiederum zum Ölverlust des Lenkgetriebes führen kann. Mit dieser Maßnahme möchten wir keinesfalls äußern, dass die Hydraulikpumpe defekt ist. Reklamationen, sollen mit diesem Vorgehen nur vermieden werden. Durch ein erneuern der Hydraulikpumpe unterbinden Sie, dass sich Späne von der defekten Servopumpe ins neue Lenkgetriebe abscheiden. Späne könnten in diesem Fall , zu einem erneuten Ölverlust am Lenkgetriebe führen.

ac) Lenksystemspülung
Nach Ausbau des alten Lenkgetriebes, muss das komplette Lenksystem / Hydrauliksystem mit genügend vom Hersteller freigegebenen Hydrauliköl, aber mindestens 2 Liter gespült werden. Um alle Restbestände, Späne und Verunreinigungen gründlich zu entfernen, sollte der Ausgleichsbehälter ausgebaut, gereinigt und eingebaut werden. Nur so können Sie sicher gehen, dass keine Verunreinigungen, ihr neu zu verbauendes Lenkgetriebe zerstört. Ohne diesen Vorgang, werden die Verunreinigungen, Späne oder Ablagerungen in das Lenkgetriebe übertragen und können so einen Ölverlust verursachen. Denken Sie bitte auch daran, dass die Vor- und Rücklaufleitung ebenso sorgfältig zu spülen sind. Stellen Sie beim Spülen, Teilchen in der Leitung fest, müssen Sie die Leitungen erneuern.

ad) Systementlüfung und Systembefüllung
Nach Einbau der neuen Lenkung muss das Lenksystem mit Hydrauliköl befüllt werden, welches vom Fahrzeughersteller freigegeben wurde. Wichtig ist, dass Sie sich in vollem Umfang an die Anweisungen des Fahrzeugherstellers halten, damit es nicht zu Störungen in der Funktion kommt! Nach Einbau und Befüllung des Behälters, ist das Lenksystem nach Herstellervorgaben zu entlüften. Hier muss auf die Beschaffenheit der Servopumpe geachtet werden. Folgende Punkte sind zu berücksichtigen: - zu keinem Zeitpunkt trocken läuft - der Ölstand zu keinem Zeitpunkt unter den Minimumwert sinkt.

ae) Sonstiges
Es kann zwischen den einzelnen Elementen des Lenkgetriebes (Axialgelenke, Befestigungshalterungen und Kreuzgelenk) zu einer Spannung kommen. Diese Spannung verursacht ein unruhiges Laufen der Lenkung. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Lenkung ohne Spannung verbaut wird. Wird eine Lenkung ohne Spurstangen erworben oder der Kunde diese selber wechseln wollen, darf dies nur mit der Verwendung von Schmutzhaltern (Schutzbacken) vonstatten gehen. Ein Öffnen des Lenkgetriebes beinhaltet, den Verlust der Gewährleistungsansprüche.

af) Einbau ausschließlich durch Fachwerkstatt
Der Einbau des Lenksystems ist durch eine Fachwerkstatt vorzunehmen. Nach dem Einbau ist eine Achsvermessung unerlässlich. Der fachlich richtige Einbau des Ersatzteils muss im Schadensfall nachgewiesen werden. Zum Beispiel durch die Einbau-Rechnung Ihres gewählten Kfz-Betriebs. Folgekosten werden nur erstattet, wenn die Umbaurechnungen dem Reklamationsantrag beigefügt sind. Nachträglich eingereichte Umbaurechnungen werden nicht weiter beachtet oder bearbeitet. Im nachhinein eingereichte Belege über Folgekosten können nicht berücksichtigt werden.

b) Hydraulikpumpe/ Servopumpe

Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Gewährleistung bei Servopumpen

ba) Lenksystem / Hydrauliksystem Spülung
Nach Einbau der neuen Pumpe, muss das komplette Lenksystem / Hydrauliksystem mit genügend vom Hersteller freigegebenen Hydrauliköl, aber mindestens 2 Liter gespült werden. Hier bitte die Leitungen nicht auslassen. Werden beim Spülvorgang feste Teilchen in diesen Leitungen aufgefunden, so müssen diese Leitungen ersetzt werden.

bb) Behälter ausbauen und reinigen
Der Behälter ist auzubauen sorgfältig zu reinigen und zu prüfen. Es dürfen keine festen Teilchen in diesem System verbleiben.

bc) Systementlüfung und Systembefüllung der Hydraulikpumpe
Nach Einbach der neuen Servopumpe muss das System mit Hydrauliköl befüllt werden, welches vom Fahrzeughersteller freigegeben wurde. Wichtig ist, dass Sie sich in vollem Umfang an die Anweisungen des Fahrzeugherstellers halten, damit es nicht zu Störungen in der Funktion kommt! Nach Einbau und Befüllung des Behälters, ist das System nach Herstellervorgaben zu entlüften. Hier muss auf die Beschaffenheit der Servopumpe geachtet werden. Folgende Punkte sind zu berücksichtigen: - zu keinem Zeitpunkt trocken läuft - der Ölstand zu keinem Zeitpunkt unter den Minimumwert sinkt.

4. Gewährleistungsabwicklung

a) Im Fall der Geltendmachung eines Gewährleistungsanspruchs hat sich der Käufer mit der Firma LuW Autoteile in Verbindung zu setzen. Der Käufer hat im Schadensfall den Kaufvertrag bzw. die Rechnung vorzulegen und den Schaden nach Möglichkeit zu mindern und dabei die Weisungen des Verkäufers oder dessen Beauftragten zu befolgen. Von dieser erhält er einen Reklamationsantrag, welcher zusammen mit dem Produkt an die Firma LuW Autoteile zu senden ist. Der Käufer/Kunde hat als Nachweis Rechnungsbelege über den qualifizierten Einbau sowie für durchgeführte Wartungsarbeiten in Kopie zusammen mit einem Kostenvoranschlag für die anstehende Reparatur vorzulegen oder zu übersenden. Nach Rücksendung des Ersatzproduktes erhält der Kunde den Kautionsleistung in Höhe des Produktwertes, den er zuvor an die Firma LuW Autoteile gezahlt hat, zurück.

b) Sollte der Käufer für den Zeitraum der Überprüfung ein Ersatzprodukt wünschen, so wird ihm dieses nach Zahlung eines Vorleistungsbetrages in Höhe des Produktwertes einschließlich Versandkosten von der Firma LuW Autoteile auf seinen Wunsch hin kostenpflichtig zugesendet.

c) Bei einem gerechtfertigten Gewährleistungsanspruch wird das reklamierte Produkt durch die Firma LuW Autoteile ausgetauscht oder in Stand gesetzt und folgend versandkostenfrei an den Käufer gesendet.

d) Für den Fall, dass der Käufer ein Ersatzprodukt erhalten hat, kann er dieses Produkt im Falle des gerechtfertigten und berechtigten Gewährleistungsanspruch, anstatt des durch die Firma LuW Autoteile zu ersetzenden oder in Stand setzenden Produktes behalten.

e) Im Falle, einer unberechtigten Gewährleistung, wird die Firma LuW Autoteile den Käufer zusammen mit dem negativen Prüfbericht über den fehlenden Anspruch der Gewährleistung in Kenntnis gesetzt.

Erhält die Firma LuW Autoteile nicht innerhalb von 30 Tagen vom Käufer und nach Erhalt des Prüfprotokolls einen Reparaturauftrag mit Kostenübernahme, sendet die Firma LuW Autoteile den Artikel an den Käufer zurück. Die anfallenden Kosten für den erneuten Versand, Verpackung und Aufwendungen, werden dem Käufer in Rechnung gestellt und per Nachnahme bei Übergabe eingefordert.

5. Verhältnis zu anderen Gewährleistungsrechten

Durch diese Gewährleistung werden die gesetzlichen Rechte des Käufers gegen die Firma LuW Autoteile aus dem geschlossenen Kaufvertrag, aus den Gewährleistungsrechten und aus dem Produkthaftungsgesetz nicht berührt.

6. Übertragung der Gewährleistung

Die Gewährleistung wird ausschließlich dem ursprünglichen Käufer des Produktes eingeräumt und ist nicht übertragbar. Dritte sind nicht berechtigt, Gewährleistungsversprechen für die Firma LuW Autoteile abzugeben. Die Gewährleistung gilt in Europa. Alle Ansprüche aus einem Gewährleistungsfall verjähren in sechs nach Eintritt des Schadensfalls.

7. Schadenersatzansprüche

Weitergehende Ansprüche des Käufers über diese Gewährleistung hinaus entsprechend des oben geschilderten Umfangs der Gewährleistung bestehen nicht.

8. Kontaktadresse zur Gewährleistungsabwicklung

Im Falle der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen wenden Sie sich bitte an

LuW Autoteile
Inhaber: Ronny Latowski
Industriestr. 32
21493 Schwarzenbek

Tel: 040 / 4016 1424
Fax: 040 / 4016 1425
Web: www.luw-autoteile.de
Mail: info@luw-autoteile.de

USt.-Id.-Nr.: DE 2 4848 5615